deutsch | english
[ Seite drucken ]
zurück
Startseite Leistungsprofil Partner Auftraggeber
 
Team Kontakt / Impressum
Gutachten des Landtages Brandenburg zum Thema Wertschöpfung, Wirtschaftsförderung und Arbeitsmarktpolitik in den ländlichen Regionen Brandenburgs

Die ländlichen Regionen Brandenburgs stehen vor erheblichen Herausforderungen. Sie sind - wie andere ländliche Gebiete vor allem in Ostdeutschland - vom demographischen Wandel besonders betroffen. Die Abwanderung junger und ausgebildeter Personen, die Alterung der Bevölkerung und eine niedrige Geburtenrate haben zur Folge, dass das Erwerbspersonenpotenzial sinkt und ein Fachkräftemangel droht. Dies führt dazu, dass die Wirtschaftsstandorte in den bereits strukturschwachen Regionen an Attraktivität verlieren. Gleichzeitig wird die technische und soziale Infrastruktur weniger ausgelastet, so dass die Versorgung in bestimmten Bereichen nicht mehr flächendeckend garantiert werden kann. Dies kann zu einem weiteren Engpass für die wirtschaftliche Entwicklung werden. Angesichts dieser Herausforderungen hat der Landtag Brandenburg die Enquete-Kommission (EK 6/1) „Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demographischen Wandels“ eingesetzt. Aufgabe ist die Erarbeitung eines Konzepts für eine wirkungsvolle Daseinsvorsorge sowie für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung der ländlichen Regionen in Brandenburg. Im Rahmen dieses Prozesses wurde die MR Gesellschaft für Regionalberatung mbH (in Kooperation mit der GEFRA, Münster) mit der Erstellung des Gutachtens Wertschöpfung, Wirtschaftsförderung und Arbeitsmarktpolitik in den ländlichen Regionen Brandenburgs beauftragt. Das Gutachten enthält Analysen über die Struktur und Entwicklung der Wertschöpfung sowie Schlussfolgerungen für geeignete Formen der Wirtschaftsförderung zur Stärkung des ländlichen Raums.