deutsch | english
[ Seite drucken ]
zurück
Startseite Leistungsprofil Partner Auftraggeber
 
Team Kontakt / Impressum
Halbzeitbewertung des Operationellen Programms des Freistaates Thüringen für den Einsatz der Europäischen Fonds für regionale Entwicklung in der Förderperiode 2007-2013

Der Freistaat Thüringen wird in der Förderperiode 2007 bis 2013 im Rahmen des Ziels „Konvergenz“ aus den Europäischen Strukturfonds gefördert. Ausgangspunkt für die Förderung ist die relative wirtschaftliche Rückständigkeit der neuen Bundesländer im interregionalen EU-Vergleich und die Zielsetzung der Europäischen Union, die wirtschaftliche und soziale Kohärenz der Regionen zu forcieren.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie des Freistaats Thüringen hat die Bietergemeinschaft aus GEFRA, Münster und MR Gesellschaft für Regionalberatung mbH, Bremen mit der Durchführung der Halbzeitbewertung des OP EFRE beauftragt. In der Studie wurden die Umsetzung und Effektivität des Programms und seiner Handlungsfelder bewertet. Untersuchungsgegenstände von MR waren die wirtschaftsnahe Infrastruktur (Gewerbeflächen, Aus- und Weiterbildung, Tourismus), die Hochschul- und FuE-Infrastruktur, die Umweltinfrastruktur sowie die Querschnittsziele Chancengleichheit und nachhaltige Entwicklung. Aus den Erkenntnissen wurden Optionen und Handlungsempfehlungen für die zweite Hälfte der Förderperiode abgeleitet. In einem Ausblick wurde zudem auf die zukünftigen Anforderungen nach 2013 eingegangen, die sich aus den veränderten Zielsetzungen der Europa 2020-Strategie und den Anforderungen des Freistaats ergeben.

Auftraggeber: Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie Konsortium: in Arbeitsgemeinschaft mit GEFRA, Gesellschaft für Finanz- und Regionalanalysen GbR, Münster.
Laufzeit: 2010-2011

Download

Seitenanfang zurück